Die RCM Beteiligungs AG im Spiegel der Zeit

August 2018

Die RCM Beteiligungs AG steigert nach sechs Monaten des Geschäftsjahres 2018 ihren Konzerngewinn auf 2,40 Mio. Euro (Vorjahr 0,70 Mio. Euro).

März 2018

Die RCM Beteiligungs AG steigert ihren Konzerngewinn (HGB) in 2017 auf über 2 Mio. Euro. Die Gesellschafdt erhöht daraufhin ihre Dividende um 50% auf jetzt EUR 0,06 pro Aktie. Die RCM Beteiligungs AG hat damit zum zweiten Mal innerhalb drei Jahren ihre Dividende erhöht.

Oktober 2017

Die RCM Beteiligungs AG veräußert konzernweites aus 12 Einzelimmobilien bestehendes Immobilienpaket im Volumen von ca. 11 Mio. Euro. Das veräußerte Immobilienpaket umfasst mehrere in Dresden bzw. Umgebung gelegene und bereits seit Jahren im Bestand des Konzerns befindliche Immobilien. Der inzwischen erreichte Entwicklungsfortschritt dieser Immobilien hat nun zu deren Veräußerung und damit gleichzeitig zu einer Realisierung der in den vergangenen Jahren entstandenen stillen Reserven geführt.

Die Gesellschaft überschreitet mit erfolgreicher Transaktionsabwicklung bereits im Oktober 2017 ihre kumulativen Konzerngeschäftsziele für die Geschäftsjahre 2017 und 2018.

Die mit dieser Transaktion realisierte Veräußerung von 12 verschiedenen Einzelimmobilien ermöglicht der RCM eine weitere Optimierung ihres konzernweiten Immobilienportfolios, das zukünftig gezielt in Richtung größervolumiger und dadurch effizienter zu verwaltender Immobilien ausgebaut werden soll. Gleichzeitig vergrößert die RCM mit dieser Transaktion ihren strategischen Handlungsspielraum in Bezug auf weitere Refinanzierungsaktivitäten sowie sonstige strukturelle Verbesserungen ihrer konzernweiten Geschäftstätigkeit.

Juni 2017

Die RCM Beteiligungs AG nimmt das am 30.04.2017 ausgelaufene Aktienrückkaufprogramm wieder auf. Mit einem Volumen von 1.450.000 Aktien schöpft die Gesellschaft dabei die von der Hauptversammlung am 12.07.2016 erteilte Ermächtigung zum Rückkauf eigener Aktien im nahezu vollen Umfang aus.

März 2017

Die RCM Beteiligungs AG wird seit dem 1. März 2017 in dem von der Deutsche Börse AG am Börsenplatz Frankfurt eingeführten neuen Qualitätssegment „Scale“ notiert. Scale ist das Nachfolgesegment des bisherigen „Entry Standard“. Die RCM Beteiligungs AG ist eines von ca. 45 Unternehmen, die zum Start des Segments Scale die Anforderungen der Deutschen Börse AG zur Notierung in diesem Segment erfüllen.

März 2017

Die RCM Beteiligungs AG steigert ihren Konzerngewinn (EBT) im Geschäftsjahr 2016 im fünften Jahr in Folge auf nun 1,83 Mio. Euro. Die Umstrukturierung des Konzernimmobilienportfolios wird konsequent fortgesetzt.

November 2016

Die Eingliederung der SM Wirtschaftsberatungs AG in den Konzern der RCM Beteiligungs AG wird konsequent fortgesetzt, Anteil an der SM Wirtschaftsberatungs AG steigt auf über 75%.

März 2015

Mit einem Konzerngewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von 1,04 Mio. Euro überspringt das Konzernergebnis der RCM Beteiligungs AG zum 31.12.2014 die Schwelle von einer Million Euro.

April 2014

Die RCM Beteiligungs AG begibt ihre erste Optionsanleihe. Die 4% Optionsschuldverschreibung 2014 / 2018 wird im April 2014 mit einem Volumen von 3.000.000 Euro aufgelegt und erfolgreich platziert. Der aktuelle Ausübungspreis für den Optionsschein beträgt nach Berichtigungen für zwischenzeitlich gezahlte Dividenden EUR 2,19 pro Aktie der RCM Beteiligungs AG. Jede Teilschuldverschreibung im Nennwert von EUR 100,00 ist zum Zeitpunkt der Ausgabe mit 44 abtrennbaren von der Gesellschaft begebenen Optionsrechten verbunden, die wiederum jeweils zum Bezug von einer Aktie der RCM Beteiligungs AG zum aktuellen Ausübungspreis berechtigen.

September 2012

Im September des Jahres 2012 geben die Hauptversammlungen der SM Capital AG und der RCM Beteiligungs AG grünes Licht für die verstärkte Eingliederung der SM Capital AG in den Konzern der RCM Beteiligungs AG und stimmen hierzu einem Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag zwischen beiden Gesellschaften zu. Mit diesem Vertrag soll unter anderem ein einheitlicher Marktauftritt in den von den beiden Gesellschaften besetzten Märkten, der zu einer Stärkung der gemeinsamen Marktposition führen soll, ermöglicht werden.

Dezember 2010

Am 21. Dezember 2010 wird unter Federführung der RCM Beteiligungs AG im Konzern der Gesellschaft der Verkauf eines Immobilienpakets von über 16.000 qm Fläche und einem Volumen in Höhe von 12,5 Mio. € beurkundet. Es handelt sich hierbei um den größten Immobilienabschluss in der Geschichte der Gesellschaft. Der Konzernumsatz der RCM Beteiligungs AG steigt damit im Geschäftsjahr 2010 auf über 24 Mio. €.

Oktober 2010

Nach dem großen Erfolg ihrer Wandelanleiheemission im Jahr 2007 begibt die RCM Beteiligungs AG im Oktober 2010 erneut eine 4 % Wandelanleihe 2010/2014. Mit diesem Schritt soll Planungssicherheit und weitere Liquidität für das angestrebte Unternehmenswachstum generiert werden.

November 2009

Die SEE Real Estate AG wird als gemeinsame Beteiligung der RCM Beteiligungs AG und der SM Wirtschaftsberatungs AG weiteres Konzerntochterunternehmen der RCM Beteiligungs AG.

Juni 2009

Die RCM Beteiligungs AG erhöht ihren Anteil an der SM Wirtschaftsberatungs AG auf ca. 53 %, dadurch wird die SM Wirtschaftsberatungs AG in den Konzern der RCM Beteiligungs AG einbezogen.

März 2009

Kapitalerhöhung um € 750.000,-- auf nunmehr € 14.250.000.

Dezember 2008

Die RCM Beteiligungs AG hat ihren Anteil an der SM Wirtschaftsberatungs AG bis zum Jahresende weiter ausgeweitet und hält nun ca. 49 % der Aktien.

Juli 2008

Die RCM Beteiligungs AG veröffentlicht ein Angebot zum Erwerb der ausstehenden Aktien der SM Wirtschaftsberatungs AG zum Preis von € 10,48 pro Aktie der SM Wirtschaftsberatungs AG. Wenn jetzt ein gemeinsamer Konzern gebildet würde, würde die Bestandsfläche in einem gemeinsamen Konzern bei über 80.000 qm Fläche liegen.

Juni 2008

Die RCM Beteiligungs AG gibt die Überschreitung der Kontrollschwelle nach dem WpÜG an der SM Wirtschaftsberatungs AG bekannt und hält nunmehr 31,53 % der Anteile.

Dezember 2007

Die RCM Beteiligungs AG stellt zum 31.12.2007 erstmals einen Konzernjahresabschluss nach IAS / IFRS auf und erzielt im Konzern als Jahresergebnis einen Gewinn von ca. 5,2 Mio. €. Die Bestandsfläche zum 31.12.2007 steigt im Konzern auf über 60.000 qm.

Juli 2007

Die RCM Beteiligungs AG begibt erfolgreich eine 4 % Wandelanleihe 2007/2012 im Nennbetrag von 20 Mio. € und sichert sich mit diesem Schritt Planungssicherheit und Liquidität für das angestrebte Unternehmenswachstum.

Januar 2007

Vorlage eines privaten Umtauschangebotes zum Umtausch von Aktien der SM Capital AG in neue Aktien der RCM Beteiligungs AG. Das Grundkapital der Gesellschaft steigt dadurch auf nunmehr € 11.900.000,--.

Oktober 2006

Kapitalerhöhung um € 1.028.125,-- auf nunmehr € 9.253.125.

April 2006

Kapitalerhöhung um € 725.000,-- auf nunmehr € 8.225.000.

Dezember 2005

Die Ziele Investitionsvolumen und Mietrendite p.a. werden erreicht. Per 31.12.2005 hat die RCM Beteiligungs AG ca. 15.200 qm Fläche bei einem Investitionsvolumen von ca. 9 Mio. €.

Juni 2005

Am 10.06.2005 erfolgt die Notizaufnahme an der Frankfurter Wertpapierbörse sowie im XETRA-Handel.

Oktober 2004

Beginn des Immobilienprojektes und in diesem Zusammenhang zugleich private Platzierung von Aktien der RCM Beteiligungs AG.

April 2001

Sitzverlegung der RCM Beteiligungs AG von Stuttgart nach Sindelfingen.

März 2001

Übernahme der RCM Beteiligungs AG durch die SM Wirtschaftsberatungs AG zu 100%.

März 1999

Gründung der RCM-Beteiligungs AG. Bedeutende Aktionäre zum Zeitpunkt der Gründung waren unter anderem die SM Wirtschaftsberatungs AG sowie vermögende Privatinvestoren.