Corporate News, 19. September 2013

Sindelfingen, den 19. September 2013

RCM Beteiligungs AG erwirbt in Dresden für ca. 3,2 Mio. Euro eine mehr als 4.000 qm Fläche umfassende interessante Gewerbeimmobilie

Die RCM Beteiligungs AG freut sich mitteilen zu können, dass es ihr gelungen ist, einen attraktiven Büro- und Geschäftshauskomplex in einer sehr guten Geschäftslage in Dresden zu erwerben. Das im Dresdner Stadtbezirk Strehlen in einer gut erschlossenen Geschäfts- und Wohnlage gelegene Büro- und Geschäftshaus (S-Bahn Nähe, Autobahn in 5 Min. erreichbar) wurde im Jahr 1994 errichtet. Die Lage des Objektes in diesem mischbebauten Stadtbezirk verbunden mit den im Objekt befindlichen kundenfreundlichen Parkmöglichkeiten gewährleistet eine sehr gute Vermietbarkeit der Geschäfts- und Büroflächen, wodurch sich ein Vermietungsstand der aktuell zur Vermietung bereitstehenden Flächen von mehr als. 85% ergibt. Zusätzlich können mit geringem Aufwand weitere ca. 500m⊃2; vermietbare Fläche geschaffen werden, deren Neuvermietung nach Fertigstellung der noch notwendigen Renovierungsarbeiten zügig erwartet wird.

Der unter 800 Euro pro m⊃2; Fläche liegende Kaufpreis der Immobilie ermöglicht, dass die RCM Beteiligungs AG mit dieser neuesten Konzernakquisition eine attraktive Mietrendite erzielen kann. Schon bei aktuellem Vermietungsstand erbringt das Büro- und Geschäftshaus eine Mietrendite p.a. in Höhe von ca. 8%, nach Abschluss und unter Berücksichtigung der entsprechend dem Baujahr der Immobilie auf unter T€ 100 geschätzten Maßnahmen zur Beseitigung des Instandhaltungsrückstaus erwartet die RCM Beteiligungs AG bei Vollvermietung aller Flächen des Objektes eine Mietrendite in Höhe von mehr als 10 % p.a., die üblichen Erwerbsnebenkosten wurden dabei einbezogen. Der wirtschaftliche Übergang der Immobilie soll den Vereinbarungen des Kaufvertrages entsprechend im ersten Quartal des Jahres 2014 stattfinden, wodurch die RCM Beteiligungs AG ab diesem Zeitpunkt mit zusätzlichen deutlichen Deckungsbeiträgen rechnet.

Die RCM Beteiligungs AG setzt mit dieser Akquisition den angekündigten Weg der Konzentration auf größervolumige Immobilien bei gleichzeitiger Verringerung der Anzahl der Investitionsstandorte konsequent fort. Nachdem in den vergangenen Monaten aus dem Konzernimmobilienportfolio wie angekündigt mehrere kleinere Einzelimmobilien abgegeben worden waren (insgesamt wurden im Konzern im zweiten Halbjahr bereits acht Einzelimmobilien an sechs verschiedenen Standorten veräußert), wurden die veräußerten Flächen nun mit dem Erwerb einer einzigen Immobilie komplett wieder ersetzt.

Das Konzernimmobilienportfolio der RCM Beteiligungs AG umfasst mit dieser Neuakquisition nun einen beurkundeten Flächenbestand von mehr als 70.000 m⊃2; Fläche, womit die Gesellschaft bei der Erreichung ihrer gesamten Konzerninvestitionsziele einen weiteren Schritt vorangekommen ist. Die Gesellschaft befindet sich damit mit dem gesamten Konzern in ihrer geschäftlichen Entwicklung genau auf dem Kurs, den der Vorstand der Gesellschaft im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung wie berichtet erläutert und vorgegeben hat.



RCM Beteiligungs AG
Der Vorstand