Corporate News vom 19. November 2015

Sindelfingen, den 19. November 2015


RCM Beteiligungs AG nach neun Monaten mit kräftig verbesserten Konzern-Geschäftszahlen (nicht testiert, nach Rechnungslegung HGB)

Deutliches Konzerngewinnwachstum, Anstieg im Periodenvergleich um ca. 50%
Neuvermietungsgeschäft zieht im zweiten Halbjahr kräftig an
Aktive Immobilientransaktionsgeschäftstätigkeit

Mit einem Konzerngewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von 0,76 Mio. Euro (Vorjahresperiode 0,50 Mio. Euro) weist die RCM Beteiligungs AG nach neun Monaten wie erwartet eine deutliche Konzerngewinnsteigerung aus. Gleichzeitig legt die RCM auch für die Einzelgesellschaft zum 30.09.2015 weiter verbesserte Geschäftszahlen vor; mit einem Gewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 0,75 Mio. Euro (Vorjahrsperiode 0,65 Mio. Euro) wurde der Gewinn des gesamten Vorjahres (0,46 Mio. Euro) bereits nach neun Monaten um mehr als 60% übertroffen. Die erfreuliche Geschäftsentwicklung der RCM Beteiligungs AG lässt sich deutlich an der Entwicklung des operativen Betriebsergebnisses der Einzelgesellschaft ablesen, das im Periodenvergleich um mehr als 0,5 Mio. Euro auf 0,66 Mio. Euro gesprungen ist. Wertveränderungen des Immobilienportfolios sind aufgrund der konzernweit angewendeten HGB-Rechnungslegung in den Geschäftszahlen für Einzelgesellschaft und Konzern nicht enthalten.

Die gesamten Konzernumsätze stellten sich nach neun Monaten auf 8,17 Mio. Euro (Vorjahresperiode 8,41 Mio. Euro), wobei die Nettokaltmieterlöse leicht auf 2,67 Mio. Euro (Vorjahresperiode 2,65 Mio. Euro) zulegten. Reinhard Voss, Vorstand der Gesellschaft zeigt sich mit dem aktuellen Vermietungsgeschäft sehr zufrieden:

„Im dritten Quartal konnten wir eine deutliche Verbesserung im Neuvermietungsgeschäft erreichen. Diese Entwicklung hat sich nun über den gesamten Monat Oktober nochmals kräftig verstärkt. Im laufenden Geschäftsjahr haben wir eine durchgreifende Leerstandsreduzierung realisiert. Für jede eingegangene Mietvertragskündigung wurden in diesem Jahr zwei neue Mietverträge abgeschlossen“ erläutert Voss. „Neben den zusätzlichen Kaltmieterlösen profitieren wir dabei zusätzlich von der Verringerung unserer konzernweiten Leerstandskosten. Jeder zusätzlich vermietete Quadratmeter Fläche wirkt sich deshalb nicht nur zu 100%, sondern zu ca. 125 % ergebnissteigernd aus“, beschreibt Voss diese erfreuliche Entwicklung.

Für die RCM hat sich mit der kräftig verbesserten Vermietungsquote gleichzeitig auch der strategische Handlungsspielraum bei der weiter vorangetriebenen Portfoliostraffung erhöht. Entsprechend aktiv war die RCM Beteiligungs AG im laufenden Geschäftsjahr im Bereich der Immobilientransaktionen, wobei die angekündigte Strategie der Standortkonzentration weiter konsequent umgesetzt wurde. So hat sich die RCM im laufenden Geschäftsjahr bereits von sieben peripher gelegenen Standorten getrennt. Die Anzahl der Investitionsstandorte im Konzern verringerte sich damit von 23 auf nun nur noch 16 Standorte. Allein im laufenden vierten Quartal wurde konzernweit der Verkauf von vier Einzelimmobilien sowie von zwei Wohnanlagen mit einem Volumen von mehr als 5 Mio. Euro beurkundet. Dabei lag der Focus vor allem auf dem Verkauf schwächerer bzw. nicht großstädtisch gelegener Immobilien. Die Gesellschaft erwartet, dass sich die aus dieser Strategie ergebenden Effizienzverbesserungen im kommenden Geschäftsjahr konzernweit deutlich spürbar auswirken werden.

Das gesamte in diesem Geschäftsjahr bislang beurkundete konzernweite Transaktionsvolumen beläuft sich auf ca. 10,5 Mio. Euro, wobei 16 Immobilien an 13 verschiedenen Standorten veräußert worden sind. Die RCM Beteiligungs AG geht davon aus, dass ein erheblicher Teil der Ergebnisbeiträge aus den im laufenden Quartal abgeschlossenen Transaktionen noch in 2015 bilanzwirksam werden wird, die konkrete periodische Zuordnung ist jedoch von dem jeweils sich aus der Vertragsabwicklung ergebenden wirtschaftlichen Übergang der einzelnen Immobilien abhängig.

RCM Beteiligungs AG
Der Vorstand
Die RCM Beteiligungs AG, im Jahr 1999 gegründet, ist ein Immobilienunternehmen, das sich auf den Erwerb, die Entwicklung und den Verkauf von Mehrfamilienhäusern konzentriert. Zum Konzern der RCM gehören u.a. die SM Wirtschaftsberatungs AG, die SM Capital AG, die SM Beteiligungs AG und die SM Domestic Property AG. Regional konzentriert sich das Unternehmen auf Investitionen in Sachsen und hier auf die Region Dresden. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2014 auf ca. 12,2 Mio. Euro, der Konzerngewinn aus der gew. Geschäftstätigkeit erreichte zum 31.12.2014 1,04 Mio. Euro. Das Unternehmen wird geleitet vom Vorstandsvorsitzenden Martin Schmitt und seinem Vorstandskollegen Reinhard Voss. Die Aktie der RCM AG wird u.a. im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, im Freiverkehr der Stuttgarter Wertpapierbörse sowie im elektronischen Handelssystem Xetra gehandelt (WKN A1RFMY).

Kontakt IR und PR:

Reinhard Voss
Vorstand
RCM Beteiligungs AG
Fronäckerstraße 34
71063 Sindelfingen
Tel.: 07031-4690964
mobil: 0176-24114960
reinhard.voss@smw-ag.de

Disclaimer:
Sofern in dieser Corporate News zukunftsbezogene, also Absichten, Erwartungen, Annahmen oder Vorhersagen enthaltende Aussagen gemacht werden, basieren diese auf den gegenwärtigen Erkenntnissen der RCM Beteiligungs AG. Zukunftsbezogene Aussagen sind naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächliche Entwicklung erheblich von der erwarteten abweicht. Diese Corporate News stellt keine Aufforderung zum Kauf der Aktie der RCM Beteiligungs AG dar.HRB-Nr. 245448 AG Stuttgart, Steuer-Nr. 56465 01554, Finanzamt Böblingen
www.rcm-ag.de, info@rcm-ag.de
Baden Württembergische Bank AG (BLZ 600 501 01, Kto.-Nr. 252 65 82)
Vorstand: Martin Schmitt (Vors.), Reinhard Voss, Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Steinbrenner